Was unsere Selbsthilfekontaktstelle Ihnen bietet.

<!– [blogcard url=“https://rekis.sozialpark.de/rekis-gesundheitswoche-2019/“ title=“Gesundheitswoche“ content=“vom 05.10.21 bis 08.10.2021 in den Räumen des Sozialparks (1.OG)“] –>

Liebe Gruppensprecherinnen,

Schön das Sie uns gefunden haben, wir stehen Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite.

Die REgionale Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (REKIS) ist aktuell in den Öffnungszeiten per Telefon oder per E-Mail für Sie erreichbar. Termine vor Ort können unter Einhaltung der aktuell gültigen Umgangs- und Hygieneregeln nach vorheriger Terminabsprache vereinbart werden.

Corona bedingt können sich Selbsthilfegruppen unter Einhaltung der aktuell gültigen Umgangs- und Hygieneregeln in unseren dafür geeigneten Räumen treffen. Neue Mitglieder werden nach vorheriger Absprache aufgenommen.

Auch der Kreativkreis Ariadne findet jeden Dienstag von 10-12 Uhr statt. Bei Interesse bitte vorab anmelden.

Danach starten wir jeden Dienstag um 12:05Uhr zur bewegten Mittagspause. Ob mit oder ohne Stöcke, wir laufen an der frischen Luft ca 30-40 Minuten in den Wald, ideal auch für Home Office Arbeitende. Bitte telefonisch bei Interesse anmelden unter Tel. 03341 / 471381

Wir wünschen Ihnen einen schönen Frühling!

Ihr Team
REKIS


Was die REKIS Betroffenen und an Selbsthilfe Interessierten anbietet:

Betreuung von Selbsthilfegruppen

  • Vermittlung von Referenten,
  • Hilfe bei Veranstaltungen von Gruppen,
  • Hilfe bei der Öffentlichkeitsarbeit von Gruppen
  • Beratung der Selbsthilfegruppen in Bezug auf Förderung der Selbsthilfearbeit, Gruppenproblemen sowie Räumlichkeiten für die Treffen
  • Vermittlung an Fachexperten, an bestehende Selbsthilfegruppen und andere Institutionen

Vermittlung von Menschen an bestehende Selbsthilfegruppen und Hilfe bei der Gründung von neuen Selbsthilfegruppen.

  • Beratung von Menschen in Problemsituationen, Selbsthilfeinteressenten und Angehörigen von Betroffenen
  • Bedarfsanalyse,
  • Gründungstreffen
  • Selbsthilfearbeit im ländlichen Bereich in Gang bringen;

Öffentlichkeitsarbeit, um die Menschen über Selbsthilfe zu informieren

  • Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen
  • Zusammenarbeit mit anderen Beratungsstellen
  • Bedarfsanalyse durch Beratungsbüros vor Ort, Öffentlichkeitsarbeit,
  • Informationsveranstaltung vor Ort.